Essen als Belohnung – ein Dilemma

, ,

Vorab eine kleine Warnung: Dieser Artikel ist sehr emotional und mit viel Selbstironie geschrieben… das Thema „falsche Belohnung“ ist einfach haarsträubend, wenn man es genauer betrachtet. Nimm es nicht persönlich, aber nimm es bitte ernst, auch wenn es humorvoll geschrieben ist.

Die Belohnungskatastrophe
– das Dilemma mit den Menschen in Sachen Essen, Sucht & Wohlgefühl

Ich bin das beste Beispiel für das, was durch falsche Belohnung schief läuft

Aufgewachsen bei Eltern, die überfordert waren mit drei Kindern und finanziell nicht gut dastanden habe ich schnell gelernt, was Mangel bedeutet. Mangel an Zeit, Liebe, Aufmerksamkeit, Nähe – und auch Geld. Letzteres führte dazu, dass meine Mutter nicht wirklich gesund einkaufen konnte. Zwar kochte sie in meiner Kindheit für die damalige Zeit (80er Jahre) wirklich gesund, doch wenn ich es mit meinem heutigen Erkenntnisstand anschaue, schaudert es mich.

Viel zu viele Milchprodukte, billiges Brot und Fleisch (Wurst, Hackfleisch etc.) und Berge von Zucker. Sie wusste es nicht besser! Es hieß ja überall, dass Milch, Brot und Fleisch lebenswichtig seien. Und Zucker war ein Geschenk der Industrie, das uns das Leben versüßte.

Diesen Zucker haben meine Geschwister und ich in erster Linie als Bestechung bekommen. Nach dem Motto: „Wenn ihr lieb seid, gibt es was Süßes.“ Oder als Belohnung, wenn wir etwas gut gemacht haben. Es gab 50 Pfennig für mich zu jedem Schwimmtraining, damit ich auch wirklich hingehe UND mir danach etwas gönnen kann, um meinen Energiehaushalt wieder aufzufüllen. Das war ganz normal… und für mich der Start in eine sehr lange Krankengeschichte.

(Zu meiner Zuckersucht habe ich schon zwei Blogs geschrieben: http://www.sonja-ariel.com/zuckersucht-sinnvoll-transformieren/ und http://www.sonja-ariel.com/zuckersucht-und-fettleber/)

Gönn Dir was Gutes!

Dieses „sich etwas Gutes gönnen“ ist echte Hexerei! Verbunden mit so vielen Genussmitteln, dass es auf der zivilisierten Nordhalbkugel unserer schönen Erde (und natürlich auch an vielen anderen Orten) unendlich viele Süchte gibt.

Ja, die meisten Genussmittel und auch ganz unscheinbare Nahrungsmittel machen körperlich abhängig und dumm und depressiv und willenlos (durch Tier- und Menschenversuche schon lange wissenschaftlich nachgewiesen)! Darauf baut die Nahrungsmittelindustrie, weil sie ja dann mehr davon verkaufen kann. Und die Pharmaindustrie reibt sich die Hände dank all der Zivilisationskrankheiten, die sie deshalb behandeln darf.

Die Werbung hat es uns seit Beginn des Fernseh-Zeitalters eingetrichtert: Nach einem harten Arbeitstag gönn’ Dir einen Schnaps, eine Zigarette, Pralinen etc. Oder eine fette Schweinshaxe, eine Currywurst oder Miracoli – weil es ja schnell gehen muss.
Natürlich gibt es on top auch die kleine Belohnung zwischendurch in Form einer Milchschnitte, eines 10-Uhr-Knoppers oder der 10. Tasse Kaffee!

Nicht zu vergessen die Millionen Restaurants, in denen man seine Gelüste befriedigen kann und die immer mehr mit Chemie statt mit Herz und Verstand kochen. Vor allem kleine und große Fastfood-Buden, die oft nur Zucker, Fette und Chemie verkaufen… sorry, manchmal packt mich schon die Wut, wenn ich mir vorstelle, was die Menschen mit sich machen (lassen)!

Dass „ganz nebenbei“ durch viele dieser Genussmittel die Natur zerstört wird, kann man mittlerweile selbst im Regionalteil der Ortszeitung lesen. Doch keiner fühlt sich verantwortlich, weil ja immer nur die anderen Schuld sind… grrrr….!!

Meine Vermutung (pure Selbsterkenntnis)

Die Menschen sind faul und träge (oft genug leider auch dumm – siehe oben). Statt auf ihren Bauch und ihr Herz zu hören vertrauen sie Menschen, die es nicht besser wissen, der Werbung und den falschen Statistiken der Industrie, die uns ihre Lügen verkauft (dazu in einem anderen Blog mehr).

Ich zähle mich auch zu diesen Menschen, die gutgläubig viel ausprobiert haben, um gesünder, schlanker, schöner etc. zu sein, damit ich geliebt werde.
Allerdings hat mich mein Körper schon sehr früh durch Krankheit und viele Unfälle dazu gebracht, besser auf ihn zu hören.
Deshalb bin ich seit 2001 Vegetarierin, seit 2011 mit veganen Anteilen und seit Oktober 2017 nun Veganerin mit Schwerpunkt Rohkost (ohne isolierten Zucker & Chemie).

Einen Heiligenschein möchte ich deshalb nicht (dann kann ich nachts nicht schlafen wegen des Lichtes). Ich möchte Gesundheit. Möchte fit, beweglich und so lange wie möglich glücklich sein und ein langes Leben genießen. Auf Genuss möchte ich selbstverständlich dabei nicht verzichten.

Und da ist der Knackpunkt für die meisten Menschen:

Statt aus ihrer Komfortzone heraus zu kommen, BEVOR der Körper krank werden muss, warten sie lieber auf die nächste Krise. Doch bevor sie dann selbstverantwortlich handeln und ihr Leben verändern laufen sie lieber zum Doktor, lassen sich Pillen oder OPs verschreiben. So war ich auch, doch habe ich 2001 damit aufgehört.

Zurück zur Belohnung

Solange ein Mensch sich ohne genauer über sein Verhalten nachzudenken „etwas Gutes“ in Form von Schokolade, Currywurst, Drogen, Alkohol, Chips, Junk Food oder Schlimmerem „gönnt“, wird er a) krank werden oder bleiben und b) die schöne Erde verwüsten.

Weil durch Zucker, Milch und Fleisch, durch zu viel Unbeweglichkeit in Form von zu viel Müll und Abgasen etc. die Welt zerstört wird! Sorry, ich weiß, es sind harte Worte, doch die braucht es manchmal, um etwas zu bewegen –innen wie außen.

Eine alternative Idee, um dem Mechanismus „Belohnung“ auf die Schliche zu kommen

Spüre mal entspannt hinein, warum und wofür Du Dich am meisten selber belohnst. Und vor allem womit. Es hat immer mit Emotionen zu tun, die aus der Vergangenheit kommen und in Dir ein Wohlgefühl erzeugen.

Frage Dich, was Du stattdessen tun, essen oder trinken kannst, damit Du Dich sicher, geborgen und glücklich fühlst. Dein Herz und Dein Bauch kennen eine Menge Antworten darauf.

Schreib Deine Erkenntnisse auf und lass Dir Zeit damit.

Du wirst plötzlich im Alltag bemerken, wie gut diese Belohnungsmechanismen Dich fremd steuern. Statt bewusst zu entscheiden greifst Du plötzlich zu einem Schokoriegel, wirfst die Kaffeemaschine an oder fährst mal eben zu McD…, um die Sucht zu stillen.

Je klarer Du dies bemerkst, desto besser kannst Du etwas verändern. Veränderungen haben im besten Falle immer etwas mit Selbstliebe zu tun. Je mehr sich ein Mensch liebt, desto besser versorgt er/sie sich.

Zu diesem wichtigen Thema habe ich einen Beitrag geschrieben: http://www.sonja-ariel.com/veraenderung-sinnvoll-vorbereiten/

Meine persönlichen Antworten auf die oben genannten Fragen:

  • Statt mich mit Zucker für irgendwas zu belohnen schenke ich mir mehr Gesundheit und neue Rezepte, die meinen Gaumen verwöhnen und Glücksgefühle in mir auslösen.
  • Statt einem Gefühl von Einsamkeit, Traurigkeit und Verlorenheit (ja, das kenne ich seit frühester Kindheit sehr gut!), das ich mit Essen verdrängen will, lasse ich mich so oft wie möglich umarmen, spreche mit meinen Freund*innen und treffe mich mit netten Menschen.
  • Statt Bequemlichkeit und hunderte von Ausreden mache ich Zeitpläne. In meinem Fall brauche ich eine gute Struktur für den Tag, um alles zu tun, was mir gut tut: Meditation, Bewegung, gutes Essen, schönen Austausch. Je besser ich organisiert bin, je mehr mir das Neue Spaß macht und je selbstverständlicher das neue Gute im Laufe der Zeit wird, desto leichter fällt mir die Integration in mein Leben. Dafür brauche ich Disziplin, Konsequenz und Geduld. Doch das ist es mir WERT!

Ich möchte Dich inspirieren, dies ebenfalls mal auszuprobieren.
Jeder Schritt hin zu einem bewussten, schönen Leben ist ein Gewinn – für DICH und die Welt.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Worten einen neuen Blickwinkel schenken.
Wenn Du Fragen an mich oder Wünsche hast, schreibe mir gerne einen Kommentar!

Viele meiner Tipps für ein schöne, gesundes Leben habe ich in mein Buch „spirituell & ausgebrannt“ geschrieben, das schon vielen Menschen geholfen hat, ihr Leben auf umfassende Weise besser zu gestalten. Hier findest Du alle Infos dazu: http://www.sonja-ariel.com/produkte/spirituel_und_ausgebrannt/

Darüber hinaus kannst Du Dich von mir auch hier inspirieren lassen:

Weil mir das Leben aller Menschen ebenso am Herzen liegt wie mein eigenes.

Hier auf meiner Webseite findest Du all meine Angebote.
Lass es mich bitte wissen, wenn ich Dir persönlich helfen kann (mail@sonja-ariel.com).

Von Herzen das Beste für Dich!
In Liebe – Sonja Ariel von Staden

Lebensveränderung – next level!

, ,

Mein Leben verändert sich seit 14 Monaten intensiv und radikal. Darüber habe ich in meinen voran gegangenen Blogs schon berichtet. Mittlerweile habe ich eine Fastenkur und fünf vegane Rohkostwochen hinter mir. Mein Körper transformiert sich auf allen Ebenen. So langsam entgifte ich in Tiefen, die ich nicht für möglich hielt. Es fühlt sich an, als hätte ich mein Leben lang zwischen Haut und Muskeln eine dicke Schicht aus Schleim, Schlacke und Gift mit mir herum getragen. Hört sich eklig an, ja. Umso schöner ist es, dass diese Schicht nun so gut wie fort ist! Diese Schicht war eine Mischung aus extrem zerstörerischer Ernährung in den ersten 30 Jahren meines Lebens und alten Emotionen, die ich nicht loslassen konnte. Meine Vergangenheit hing mir im wahrsten Sinne in allen Zellen fest und gärte vor sich hin, so dass sie mein Leben permanent vergiftete. Ich habe mich schon lange meiner optimalen Lebensveränderung gewidmet und nun grabe ich den letzten Mist aus den tiefen Ecken meines Körpers und meines Unterbewusstseins.

Next level!

Jetzt ist es an der Zeit, eine neue Stufe meiner Entwicklung ganz bewusst empor zu steigen. Im Grunde ist diese Metapher Quatsch, denn was wirklich ansteigt ist meine Energie und Schwingung während meiner kontinuierlichen Lebensveränderung und -Optimierung. Sobald man körperlich entgiftet und mental loslässt, befreit man sich aus alten Ketten und Fesseln. Wieder wird das Leben leichter und klarer. Entscheidungen sind schneller getroffen, Inspirationen kommen klarer durch und die Intuition führt uns auf neue Wege. Der Körper befreit sich ebenfalls und die pure Lebenskraft strahlt durch jede Pore in die Welt.
Es ist bemerkenswert, dass die Menschen, denen ich begegne, mich trotz meines aktuellen Fastens als strahlend empfinden (obwohl ich spüre, wie die Entgiftung meine Haut fahl werden lässt – was ja immer nur kurzfristig ist).

Was bedeutet nun diese Lebensveränderung für mich?

Nach 16 Jahren, in denen ich mich vorwiegend sehr spirituellen Themen gewidmet habe – Engeln, Einhörnern und vielem Schönen mehr –  möchte ich nun verstärkt meine Fähigkeiten als LebensOptimiererin zur Verfügung stellen und mich noch intensiver der Persönlichkeitsentwicklung zuwenden. Ich bin sozusagen mein bestes Beispiel dafür, dass es egal ist, wie krank, depressiv oder lebensmüde man ist, etwas Großartiges aus seinem Leben machen kann.
Natürlich mache ich es auf meine eigene Weise. Mit Humor, Philosophie, mit Händen und Füßen und einfach viel Spaß!

Natürlich werde ich meine Gefühle und Erfahrungen auch weiterhin als Malerin und Autorin umsetzen, denn das ist mir ein Grundbedürfnis, ohne das ich nie sein will!

Außerdem möchte ich weiterhin dazu beitragen, dass diese Erde mit allen Tieren, Menschen und Pflanzen wieder zu dem Paradies wird, das sie einst war. Auch und ganz besonders für die „zivilisierte“ Welt, die so sehr die Verbindung zur Natur und Natürlichkeit verloren hat. Ich möchte ein Bindeglied sein, das alle wichtigen Bereiche des Lebens in Balance und Harmonie bringt. Auf einfache und leichte Weise. Denn das Leben ist aktuell sowieso viel zu komplex und kompliziert.

Wie geht es weiter?

Im Moment informiere ich mich übergreifend auf vielen Ebenen, was die neusten Erkenntnisse der ganzheitlichen, neuen Wissenschaften sind. In erster Linie um meine persönliche Lebensveränderung weiter voran zu bringen und auszuprobieren, was ich lerne. Damit ich DICH und hoffentlich viele andere Menschen  in Zukunft noch besser inspirieren kann. Dazu habe ich auch gerade ein persönliches Video gemacht: https://youtu.be/eSTcpYQp-gQ

Hier in meinem Blog, auf YouTube (bit.ly/1qrRJ4O), auf Facebook (bit.ly/2bDTlKy) und sehr gern auch persönlich.

Lass uns gemeinsam einen ganz klaren, bewussten Schritt ein eine Zukunft tun, die voller Liebe, Frieden und ein achtsames Miteinander ist. Eine Zukunft, die voller Respekt für die Erde und ihre Bewohner ist. Wir können das, da bin ich sicher. Und wir können es JETZT.Ich bleibe dran und freue mich über jeden Menschen, der mitmacht.

Sei von Herzen gegrüßt. Danke für Deine Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Wenn Du möchtest, hinterlasse einen Kommentar oder besuche mich auf einer meiner anderen Seiten. Ich freue mich auf Dich!

In Liebe – Deine Sonja Ariel
Mallorca, am 9.12. 2017

 

Viele meiner Tipps für ein schöne, gesundes Leben habe ich in mein Buch „spirituell & ausgebrannt“ geschrieben, das schon vielen Menschen geholfen hat, ihr Leben auf umfassende Weise besser zu gestalten. Hier findest Du alle Infos dazu: http://www.sonja-ariel.com/produkte/spirituel_und_ausgebrannt/

Veränderung sinnvoll vorbereiten!

,

Soeben habe ich ein spontanes Video zum Thema „Veränderung – bitte mit Geduld und Information“ gemacht. Dieses Thema ist mir sehr wichtig, da ich seit über 16 Jahren als Wegbegleiterin und Beraterin schon sehr vielen Menschen Impulse für ein neues Leben gebe. In meinem Video erkläre ich kurz, wie ich darüber denke:

Nachhaltige Veränderungen passieren vor allem dann, wenn wir uns Zeit dafür nehmen. Ich meine nicht die großen Krisen, in die wir vermeintlich unfreiwillig stürzen, sondern klare Entscheidungen für ein besseres, glücklicheres Leben. Dafür brauchen wir Ruhe, Klarheit und eine gute Vorbereitung. Das gilt für alle Aspekte: Gesundheit, eine neue Heimat, Erfolg, eine erfüllte Partnerschaft uvm. Dazu möchte ich meine persönlichen Erkenntnisse mit Dir teilen, denn ich habe mein Leben seit 2002 so radikal auf allen Ebenen verändert, dass ich mittlerweile Expertin für Transformation bin.

Sinnvolle Veränderung mit Leichtigkeit & Erfolg gestalten

Mallorca

Veränderung ist die Basis für ein erfülltes Leben.
Das Leben will sich entwickeln. Dafür sind wir hier auf der Erde. Es geht nicht darum, irgendwie zu funktionieren und die Zeit hier abzusitzen. Es geht darum, glücklich zu sein! Deshalb kannst Du täglich dazu lernen, kannst Dich entfalten, die Welt entdecken und immer wieder neue Facetten Deines Selbst kennenlernen. Das macht Spaß, wenn man es mal verstanden hat, wie wichtig es ist!

Veränderung ist positiv.
Viele Menschen haben Angst vor Veränderung. Gerade im mitteleuropäischen Raum wird darauf hingearbeitet, möglichst viel Sicherheit zu erschaffen. Doch das ist pure Illusion, an der viele Menschen viel Geld verdienen. Das Leben ist von Anfang bis Ende ein Risiko – und genau deshalb so wundervoll! Stagnation ist nicht vorgesehen. Sie macht krank, depressiv und laugt aus.

Kontinuierliche Veränderung ist, wie oben beschrieben, ein fundamentaler, natürlicher Effekt, gegen den man zwar ankämpfen kann – mit Verzweiflung, Drogen, Betäubungsmitteln wie TV oder indem man die Decke über den Kopf zieht, doch das wird nicht verhindern, dass sich Deine Seelen entfalten und dazu lernen will. Statt gegen Deinen eigenen Lebensstrom anzuschwimmen, kannst Du lernen, Dich ihm hinzugeben und auf Dich und das Leben zu vertrauen.

Veränderung macht Spaß.
Wenn Du diese einfachen Wahrheit verinnerlicht hast – mit Herz & Verstand – kommst Du in den Modus der Freude. Du kannst dann all die vielen neuen, schönen Menschen, Dinge und Ereignisse genießen, die Dir das Leben täglich schenkt. Und Freude ist neben der Liebe die höchste Schwingung, die Du auf dieser Erde aufbauen kannst. Je mehr Du Dich an Dir selber und dem Leben erfreust, desto höher ist Deine Energie und desto mehr Wunder und Geschenke ziehst Du in Dein Leben. Das ist kein spiritueller Hokuspokus, sondern geprüft und positiv umgesetzt von tausenden, wenn nicht Million von Menschen!

Zusätzlich wird es wirklich leicht, wenn Du Dich glasklar für Dein Ziel entscheidest und es  mit allen Sinnen spürst! Zum Thema „Entscheidung“ habe ich auch einen Blogbeitrag gemacht: http://www.sonja-ariel.com/klare-entscheidungen-bringen-erfolg-gesundheit-und-glueck/

Veränderung brauchen gute Vorbereitung, damit sie nachhaltig und effektiv wirken können.
Wenn Du also eine Veränderung in Deinem Leben machen möchtest – egal ob gesundheitlich, mental oder beruflich, ist es wichtig, dass Du Dich vorbereitest. Indem Du Dir überlegst, warum Du diese Veränderung willst und brauchst. Schreib es auf! Dann wird es kraftvoller und Du kannst es immer wieder nachlesen, wenn Du den Mut verlierst oder zweifelst – was ganz normal ist, aber Dich nicht behindern sollte.
Das Internet ist voller Informationen. Es gibt Millionen  von Ratgebern, Bücher, Beratern etc. Richte Dich darauf aus, das für Dich Beste zu finden und höre dann auf Dein Herz, ob die Infos zu Dir passen. Wenn nicht – raus damit. Belaste Dich nicht zu sehr, sondern finde Dein gutes Maß, das Dich weiterbringt.

Bild: LiebesTransformation - von Sonja Ariel von Staden

Veränderung braucht Zeit und Geduld.
Ja, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Geduld rar geworden ist in dieser ultraschnellen Gesellschaft. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir wieder lernen, uns zu endschleunigen! Wir brauchen Zeit, um Gutes für uns und die Welt zu tun. Niemand zwingt uns, alles sofort richtig zu machen. Ich liebe den Spruch: „Gut Ding will Weile haben“ – weil er stimmt! Ob es Heilung ist, Lernen, Entfalten oder neue Wege gehen – alles braucht das richtige Maß an Zeit und Ruhe. Und Energie. Schenk Dir diese Dinge, dann wird die Veränderung, die Du Dir wünschst, auch richtig in Deinem System verankert und Du kippst nicht bei dem kleinsten Gegenwind wieder um. Stabile, kraftvolle Transformation ist großartig und Du wirst stolz auf Dich sein, wenn Du zurück blickst.

Wenn Du Unterstützung bei Deinen persönlichen Veränderungen brauchst (persönlich auf Mallorca oder via Telefon/Skype), kannst Du mich gerne anschreiben für eine individuelle Beratung: mail@sonja-ariel.com

Nun wünsche ich Dir von Herzen viel Kraft für alles, was noch vor Dir liegt. Je dankbarer Du für das bist, was war und jetzt ist, desto schöner wird Deine Zukunft sein. Viel Freude dabei und herzliche Grüße aus Mallorca!

Deine Sonja Ariel 

Mehr zum Thema „Veränderung“ und „persönliche Entfaltung“ findest Du in meinen Büchern: http://www.sonja-ariel.com/inspiration/
Und auf meinem Youtube-Kanal: bit.ly/1qrRJ4O

Du kannst Dich auch gerne für meinen Newsletter eintragen – siehe unten! 🙂

Es geht los – mein Blog ist endlich online!

,

Wie mein Foto es schon zeigt:
Ich liebe es, zu leben und mein Herz zu öffnen für die Abenteuer dieser Welt! Und jetzt flattert mein Herz vor Freud und Aufregung! So lange habe ich darauf gewartet, einen eigenen Blog zu bekommen. Es lag an vielen Umständen, dass es nach Jahren nun erst funktioniert – doch manchmal macht das Warten die besondere Würze des Leben aus!

Nun also kann ich endlich meine Gedanken, Erfahrungen und Erkenntnisse nicht nur bei Facebook, YouTube, Instagram & Co. verbreiten, sondern auch in diesem Medium. Schon immer habe ich gerne meine Gefühle und Gedanken zu Papier gebracht – und seit ich mich mit Computern beschäftige (das ist immerhin schon seit 1990 der Fall) auch per Tastatur. Es macht mir Spaß, Anekdoten zu erzählen, mein Leben mit anderen Menschen zu teilen und sie auf diesem Wege zu inspirieren.

Seit ich an meinem Buch zum Thema „Hochsensibilität“ schreibe und dazu recherchiere, ist mir klar geworden, dass hochsensible Menschen meistens gute Geschichtenerzähler/innen sind. Einfach weil uns das Herz auf der Zunge liegt und wir Kommunikation lieben. Und nun kann ich meine große Liebe zum Austausch auch hier pflegen. Ich freue mich deshalb auch über Kommentare und werde sie beantworten, so schnell ich kann.

Es wird in meinem Blog um philosophische Themen gehen, um mein Leben auf Mallorca und um meine Kunst. Mit vielen Fotos natürlich, denn ich liebe es auch zu fotografieren.

Wer mich zusätzlich zeitnah mit meinen vielen Projekten erleben möchte, findet mich aber auch aktiv bei Facebook auf meinen drei öffentlichen Seiten (die man auch ohne Anmeldung bei Facebook besuchen kann):

Facebook-Fanseite Sonja = privat/beruflich: http://bit.ly/2bDTlKy
Facebook-Fanseite Sonjas Engelwelt = Blick in mein Atelier: http://bit.ly/2h8np0P
Meine Sternentor-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/sternentore/

 

Willkommen also in meiner bunten, wilden, sehr kreativen Welt – ich freue mich auf alles, was noch kommt!

Herzliche Grüße aus Port D’Andratx auf Mallorca!

Eure Sonja Ariel