Um einmal mit einigen Vorurteilen aufzuräumen und den Blickwinkel der Menschen zu erweitern, die sich mit Rohkost noch nicht auskennen, habe ich eine Liste gemacht, warum ich mich nach langem Zögern nun für diese Form der Ernährung begeistern kann.

Auf einen Blick:

  1. Ich liebe mich und mein Leben.
  2. Ich bin höchst sensibel.
  3. Ich liebe Tiere.
  4. Ich liebe die Erde.
  5. Natürliche, unbehandelte Nahrung, die max. bis 45 Grad erwärmt wird, ist lebendig.
  6. Rohkost verjüngt!
  7. Rohkost gibt es auch in der Gourmet-Variante!

Hier sind meine wichtigsten Gründe für vegane Bio-Rohkost in aller Ausführlichkeit:

  1. Ich liebe mich und mein Leben.
    Das war nicht immer so. Bis ich 30 Jahre alt war hat mich mein Leben oft entweder depressiv oder aggressiv gemacht. Nach meiner tiefsten Lebenskrise (beschrieben in meinem Buch „Engel in Menschengestalt“: http://amzn.to/2n76RMm) habe ich gelernt, mich selber und mein Leben ganz zu betrachten und alles zu verändern, was mir nicht behagte (und das war das Meiste). Vor allem wollte ich nach 30 Jahren Krankheit endlich gesund werden. Die vegane Bio-Rohkost ist der logische nächste Schritt von 16 Jahren als Vegetarierin, in den letzten Jahren mit großem veganem Anteil. Ich liebe mich und das Leben und möchte noch sehr lange alles genießen, was es mir bietet.
  2. Ich bin höchst sensibel.
    Das bedeutet u.a., dass mein Körper sehr stark auf alles reagiert, was unnatürlich ist, z.B. raffinierter Zucker & Salz, tierisches Eiweiß und tierische Fette, Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker und alle anderen Formen von schädlicher, künstlicher Chemie. All das hat starke Auswirkungen auf meine Gesundheit, mein Wohlbefinden und meine Gefühle. Je natürlicher ich lebe und esse, desto besser ist es für mich.
  3. Ich liebe Tiere.
    Mir wurde zwar seitens meiner Familie „antrainiert“, Fleisch und Fisch zu essen und ich mag es teilweise auch sehr gerne, doch es widerstrebt mir schon lange. Aus moralischen und ökologischen Gründen. Ich möchte keine Tiere töten oder mit meinem Konsum zu ihrem Tode oder ihrem Missbrauch beitragen. Was im Moment mit den Tieren in der Massentierhaltung passiert, ist so gruselig und absurd, dass es mir schon 2001 leicht gefallen ist, Vegetarierin zu werden. Der nächste logische Schritt ist, auch auf alle tierischen Produkte jenseits von Fleisch zu verzichten: Milchprodukte, Eier, Honig etc.
    Außerdem hat mein Körper eben tierische Produkte nie gut vertragen. Meine Leber war voller Steine, die ich mit aktuell 13 Leberreinigungen nach Andreas Moritz entsorgt habe und auch weiterhin immer wieder entsorgen werde (1-2 mal im Jahr sollte man das tun).
    Mein Darm war sehr krank, was extreme Auswirkungen auf mein Immunsystem hatte (schwere Allergien etc.) und mich depressiv machte. Auch meine Haut zeigte deutlich, dass sie tierische Produkte nicht verträgt (Milien, Leberflecke etc.). Ohne tierische Produkte kann man sehr gut leben und das habe ich nun vor.
  4. Ich liebe die Erde.
    Als Mensch bin ich aus den Elementen der Erde entstanden. Ich atme ihre Luft, genieße ihre Pflanzen und trinke ihr Wasser.
    Als moderner Mensch bin ich der Verschmutzung des modernen Lebens ausgesetzt, was ich nur bedingt verhindern kann und zu der ich auch meinen Teil beitrage. Doch ich kann diesen Teil so klein wie möglich halten, indem ich mich bewusst und so natürlich wie möglich ernähre, so oft wie möglich alltägliche Besorgungen zu Fuß mache und darauf achte, die Natur zu schonen, zu respektieren und sie sauber zu halten. Damit ich selber so natürlich wie möglich leben und es auch allen anderen ermöglichen kann.
    Je weniger industriell hergestellte Produkte ich konsumiere, desto besser. Je mehr Abfall ich einspare, desto besser. Je stärker ich mich bewusst für eine einfache, natürliche Lebensweise entscheide, desto mehr schone ich mich und meine Umwelt.
  5. Natürliche, unbehandelte Nahrung, die max. bis 45 Grad erwärmt wird, ist lebendig.
    Ja, man darf Rohkost bis zu dieser Grenze erwärmen, denn das ist die natürliche Wärme, die die Sonne im Hochsommer ebenfalls auf die Erde bringt. Über dieser Grenze werden die natürlichen Enzyme und andere kostbare Nährstoffe leider zerstört. Ich habe ein kurzes Video zu diesem Thema gedreht: https://youtu.be/r9XuxFH90nA.
    Die vegane Bio-Rohkost schenkt meinen Zellen lebendige Energie, die sie ganz einfach in Gesundheit und Kraft umwandeln können. Ich möchte so lange wie möglich so gesund und glücklich wie möglich sein. Deshalb versorge ich mich vegan mit Bio-Rohkost.
  6. Rohkost verjüngt!
    Wenn der Körper optimal mit Nährstoffen versorgt und immer wieder auf natürliche Weise entgiftet wird (z.B. durch Fasten, Basenbäder, Leber- und Darmreinigungen etc.), altert er deutlich langsamer. Denn vor allem die unnatürliche Ernährung trägt dazu bei – neben vielen anderen Auswirkungen der westlichen Zivilisation, dass der Zellstoffwechsel immer langsamer wird und jeden Tag ums Überleben kämpfen muss. Natürliche Rohkost räumt dank der vielen Ballaststoffe den Darm auf und füttert die Darmbakterien, die die Nährstoffe sinnvoll zerlegen und dann zu den Zellen bringen. Ein Darm, der fit ist, hält den Körper fit!
    Außerdem sorgen natürliche Fette in Form von Nüssen, Kernen, Avocados, Ölen etc. dafür, dass die Körperfette schmelzen, die Haut elastisch und faltenfrei bleibt und das Wohlbefinden und Sättigungsgefühl einfach großartig sind!
    Viele Menschen altern rapide, weil sich die Giftstoffe, die die Leber nicht mehr sinnvoll lagern kann, z.B. in die Blutbahnen und die Gelenke gelangen. Was verstopfte Adern anrichten, ist fast allen Menschen bekannt: Schlaganfall, Herzinfarkt, Thrombose und vieles mehr sind die Folgen. Die Gelenke werden steif, bilden Arthritis, Rheuma und Entzündungen. Es gäbe noch viel mehr aufzuzählen, doch das alleine genügt mir, mich auf diese Weise zu ernähren. Mehr dazu in meinem Beitrag https://www.sonja-ariel.com/zwei-monate-vegane-bio-rohkost/
  7. Rohkost gibt es auch in der Gourmet-Variante!
    Ich bin begeistert und erstaunt, was für Schlemmer-Gerichte ich auf dieser Basis erschaffen kann! Inspiriert durch viele tolle Pioniere auf diesem Gebiet kann ich jeden Tag in meiner Küche kreativ etwas Rohköstliches zubereiten. Mit wenigen Mitteln, dafür mir umso mehr Geschmack. Mal schnell und einfach, mal mit gut geplanter Vorbereitung und umso größerem Genuss. Meine Rezepte folgen bestimmt bald…

Keine Ausreden mehr!

Alle Gegenargumente, die für mich bislang Ausreden waren, radiere ich aus meinem Unterbewusstsein aus. Denn ich habe erkannt, dass Rohkost

  1. lecker
  2. gesund
  3. preiswert
  4. ökologisch sinnvoll
  5. modern
  6. natürlich
  7. kreativ ist.

Das sind viele gute Gründe für mich, die es mir einfach machen, diesen Weg mit Begeisterung zu gehen. Wahrscheinlich werde ich auf diesem Weg auch noch viel mehr dieser guten Gründe finden.

Hier ein Inspirationsvideo für diejenigen, die noch Vorbehalte habe:

Weitere Gesundheitsmaßnahmen

Parallel bewege ich mich täglich viel und gerne: morgens Yoga und Stretching, jeden zweiten Tag ausgiebige und intensive Spaziergänge, so oft wie möglich Schwimmen und demnächst auch wieder Radtouren.
Auf diese Weise verbrennt mein Körper unnötiges Fett, kann sich auf leichte Weise reinigen und entgiften und sich genau das aus meiner Nahrung herausholen, was er braucht, um sich wohl zu fühlen. Mein Geist ist frei und klar, denn er ist unbelastet von unnötiger Chemie oder toter Nahrung. Ich fühle mich leicht und befreit und freue mich über alles, was sich gerade in meinem Leben durch diese neue Ernährung entwickelt.
Vor allem bin ich viel entspannter, klarer, zentrierter und freier. Es fällt mir viel leichter, dem täglichen Druck und Stress aus dem Weg zu gehen und gut für mich zu sorgen. Ich habe große Freude daran, zu recherchieren, mich von Experten inspirieren zu lassen und dann auch wiederum andere Menschen zu inspirieren.

Somit habe ich mir selber das Geschenk eines besseren Lebens gemacht und kann gleichzeitig dazu beitragen, dass auch das Leben meiner Mitmenschen schöner und besser wird. Wie großartig!

Ich würde mich freuen, wenn Dich mein Bericht inspiriert hat. Wenn Du Fragen an mich hast, schreibe mir gerne einen Kommentar! Oder besuche meine Facebookseite, auf der ich täglich über mein Leben und meine Erkenntnisse berichte: http://bit.ly/2bDTlKy. In meinem YouTube-Kanal findest Du darüber hinaus viele nützliche Videos, um Dein Leben neu auszurichten und Freude daran zu haben: bit.ly/1qrRJ4O!

Zudem habe ich viele Bücher zum Thema „Entwicklung, Veränderung & Gesundheit“ geschrieben, die Du hier findest: https://www.sonja-ariel.com/inspiration/

Viel Spaß und herzliche Grüße aus Mallorca!

Deine Sonja Ariel