Heute morgen bin ich mit der „Aufgabe“ erwacht, mal wieder einen Artikel zu schreiben, der den Menschen helfen soll, stabiler und kraftvoller durch das Leben zu gehen. Diese Aufgaben liebe ich sehr, denn es ist meine Lebensaufgabe, andere Menschen zu inspirieren. Nun also geht es um die inneren Saboteure, die unser aller Leben mürbe und kraftlos machen, so dass wir nicht mehr gewappnet sind, wenn uns “schlechte” Nachrichten erreichen.

Passend dazu habe ich dann zuerst ein Video aufgenommen, bevor ich diesen Artikel schrieb:

Heute geht es also um die Gedanken und Gefühle, die jedem Menschen – mal mehr, mal weniger – das Leben versalzen. Um es endlich mal zu versüßen und mit mehr Leichtigkeit und Freiheit das DaSein zu genießen, eine kleine Erklärung vorab.

Was sind die „inneren Saboteure“ eigentlich?

Es sind die permanenten Zweifel, Ängste und Sorgen, die Dich mürbe machen.

Diese ständigen Fragen, die durch Deinen Verstand trudeln und Dir die Energie rauben, die Du brauchst, um glücklich zu sein.
Fragen wie:

Warum habe ich nie genug Geld?
Warum bin ich ständig krank?
Warum ist mein Partner so respektlos?
Warum habe ich so einen blöden Job?
Warum hacken immer alle auf mir herum?
Und so weiter…

Du kennst diese und ähnliche Fragen bestimmt selber.

Die meisten dieser Glaubenssätze, die Dein Verstand ständig wiederholt – und täglich grüßt das Murmeltier –, sind entstanden, als Du noch sehr klein warst. Sie sind wie Vampire – sie beißen sich fest und saugen Dir Energie ab.
Als Kind bist Du noch völlig unreflektiert und hinterfragst nicht, wenn Dir jemand sagt, wie dumm, dick oder ungeschickt Du bist. Du glaubst es einfach. Es wird zu Deiner Wahrheit. Umso mehr, wenn es jemand ist, den Du liebst und dem Du vertraust.

Doch statt jetzt die Schuld hin und her zu schieben, wer wann etwas verursacht hat, ist es einfacher und zeitsparender, Dich direkt diesen Saboteuren zu widmen.

Die großartigen Powerfragen!

Wie im Video beschrieben kannst Du eine Liste machen und all Deine selbstzerstörerischen Glaubenssätze bzw. -fragen uns Saboteure notieren. Nimm Dir Zeit. Du wirst Dich im Laufe des Tages vermutlich immer mal wieder dabei ertappen, das so eine zermürbende Frage  durch Deinen Geist huscht. Dann schreibe sie sofort auf.

Wichtig: Und bitte mache es in Liebe, denn sie richtet schon genug Schaden an. Je liebevoller Du Dich dieser kraftvollen Übung widmest, desto leichter verändert sich etwas in Deinem Leben. Am schönsten ist, wenn Du über Dich selber lachen kannst, denn es ist absolut menschlich, dass Du diese Fragen in Dir hast.

Jetzt formuliere Deine Sabotage-Fragen um in „Powerfragen“.
Das ist ganz einfach.

Nehmen wir als Beispiel die einfache Frage: „Warum habe ich nie genug Geld?“
Daraus wird: „Warum lebe ich immer im Überfluss?“

Aus der Frage: „Warum bin ich so blöd?“ wird „Warum bin ich so toll?“

Spüre mal hinein in die jeweiligen Fragen. Was machen sie mit Dir? Was fühlst Du?

Du entscheidest über DEIN Leben!

Raus mit den Saboteure, rein mit der Energie und Lebensfreude!
Widme Dich dieser Liste mit Liebe, Achtsamkeit und Respekt DIR SELBST gegenüber! Denn Du wirst vom Opfer zum Schöpfer durch die neuen Fragen. Du nimmst Dein Leben wieder selbst und ganz bewusst in die Hand. Das ist fantastisch! Und jeder kleine Schritt ist wichtig.

Wenn Du es wirklich ernst meinst und echte, kraftvolle Veränderungen willst, lies Dir Deine neuen Powerfragen jeden Tag dreimal durch. Dein Verstand beantwortet sie spätestens nach 30 Tagen von ganz allein. Um ihn zu unterstützen, diesen neuen Weg zu gehen, kannst Du auch täglich bewusst Antworten notieren. Es werden Dir wahrscheinlich täglich mehr Antworten einfallen… 🙂

Ich wünsche Dir von Herzen viel Kraft und Klarheit dafür!

Du wirst bemerken, dass Du viel besser auf das Gute und Schöne in Deinem Leben ausgerichtet bist als vorher. Es wird sich auf alle Bereiche Deines Lebens positiv auswirken.

Mehr zu den Powerfragen findest Du hier: www.powerfragen.de

Und im Buch „Frag dich glücklich“: https://amzn.to/2hqkteO

 

Mehr Informationen zu persönlichen Veränderungen findest Du in meinen Blogartikeln:

https://www.sonja-ariel.com/klare-entscheidungen-bringen-erfolg-gesundheit-und-glueck/

https://www.sonja-ariel.com/loslassen-immer-ein-wichtiges-thema/

https://www.sonja-ariel.com/sonjas-tipps-umgang-mit-krisen/

https://www.sonja-ariel.com/sonjas-tipps-ruhig-bleiben-im-chaos/

Herzliche Grüße aus Mallorca und eine wundervolle, schöne Zeit für Dich!

Deine Sonja Ariel 

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Worten einen neuen Blickwinkel schenken.

Wenn Du Fragen an mich oder Wünsche hast, schreibe mir gerne einen Kommentar!

Viele meiner Tipps für ein schöne, gesundes Leben habe ich in mein Buch „spirituell & ausgebrannt“ geschrieben, das schon vielen Menschen geholfen hat, ihr Leben auf umfassende Weise besser zu gestalten. Hier findest Du alle Infos dazu: https://www.sonja-ariel.com/produkte/spirituel_und_ausgebrannt/

Darüber hinaus kannst Du Dich von mir auch hier inspirieren lassen:

Büchern (www.sonja-ariel.com/inspiration/)
Seminaren & Vorträgen (www.sonja-ariel.com/events)
in den sozialen Medien (Facebook, YouTube, Instagram)
mit persönlich in Beratungen (www.sonja-ariel.com/beratung).
Weil mir das Leben aller Menschen ebenso am Herzen liegt wie mein eigenes.

Hier auf meiner Webseite findest Du all meine Angebote.
Lass es mich bitte wissen, wenn ich Dir persönlich helfen kann (mail@sonja-ariel.com).

Von Herzen das Beste für Dich! 

In Liebe – Sonja Ariel von Staden

2 Kommentare
  1. Britta
    Britta sagte:

    Hallo Sonja,
    Warum habe ich immer wieder das Gefühl anders zu sein ??
    Ob es innerhalb der Familie is oder in meinem Umfeld.
    Was Geld oder materielle Dinge angeht so muss ich gestehen das es mich nicht interessiert. ……Kurz gesagt, ich lebe, ich liebe, ich existiere als Mensch.
    Weiches Herz und Hirn
    Liebe grüße
    Britta

    Antworten
    • Sonja
      Sonja sagte:

      Schau mal in das Buch “zartbesaitet” von Georg Parlow. Wenn Du hochsensibel bist, kann es Dir sehr gut helfen, Dich selber besser zu verstehen. Ich wünsche Dir viel inneren Frieden und Freude am Leben! Sonja

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.