Extreme Hitze entspannter erleben!

Wie Du Deinen Körper und Geist abkühlen kannst – meine besten Tipps für heiße Zeiten

(Das Video zu diesem Beitrag findest Du hier: )

Ich liebe die Sonne und sie macht uns erst das Leben auf der Erde möglich, doch in der Hochsommerzeit fordert sie mich körperlich und mental sehr heraus.

Vor allem sehr sensible Menschen leiden oft unter starker Hitze.

Deshalb schenke ich Dir meine besten Tipps und auch einige Tipps meiner wundervollen Community, die ich zu diesem Thema befragt habe.

Umgang im Alltag

Organisiere alle körperlich anstrengenden Aktivitäten am frühen Morgen, z.B. Sport, Gartenarbeit, Einkaufen. Dann kannst Du während der besonders heißen Zeiten von Mittag bis Abend in kühlen Räumen alles andere erledigen.

Meine Morgen- und Abend-Routine:
Meine Fenster und Türen mache ich nachts auf und morgens, nach Sonnenaufgang, wieder zu. Am Abend nach Sonnenuntergang öffne ich alles wieder. Im Süden hat man statt Heizungen meistens Klimaanlagen, die wärmen und kühlen können. Es gibt auch mobile Klimaanlagen und natürlich Ventilatoren, die beim Kühlen der Räume helfen können.

Ein wichtiger Termin am Tag: Siesta halten.
Das habe ich im Süden gelernt. Denn wenn das Thermometer über 30 Grad hinaus klettert, braucht der Körper eine kleine Auszeit. Du kannst einen kurzen Mittagsschlaf machen, der am besten max. 20 Minuten dauert, denn dann bist Du fitter, als wenn Du tief einschläfst. Doch auch das ist natürlich in Ordnung, wenn Dein Körper es dringend braucht.

Wenn Du nachts nicht schlafen kannst, empfehle ich Dir meine Video zum Thema: https://youtu.be/vsxPv7CXIlE

Mir hilft in Stressphasen – und große Hitze ist auf jeden Fall Stress für Körper und Geist – immer die Einnahme von Melatonin, wie ich im Video oben beschrieben habe. So kommt mein Körper in die Entspannung und je älter wir werden, desto weniger dieses wichtigen Hormons produzieren wir. Eine zusätzliche Gabe kann bei sehr vielen körperlichen Schwächen sehr gute Dienste leisten. Ein Beispiel findest Du hier: https://naturvit.at/produkt/naturvit-melatonin-spray/

Mückenschutz
Mücken mögen bestimmte Menschen wegen ihrer Pheromone. Ich gehöre noch dazu, doch ich halte mich immer auf dem Laufenden, was für neue Erkenntnisse es gibt. Denn ich vertraue darauf, dass es immer Lösungen im Leben gibt.

So lange nutze ich mein geliebtes Kombi-Spray aus Wasser und ätherischen Ölen, die mich in großer Anzahl bei meinem gesunden Leben unterstützen.
Mücken mögen bestimmte Düfte nicht, die ich deshalb in mein Spray mische: Geranium, Teebaumöl, viel Pfefferminze und Patcouli. Dieses Spray ist ein Segen im Sommer, denn es kühlt und macht mich für Mücken unsichtbar.

Sollte mich trotzdem mal eine Mücke erwischen, habe ich immer weißen Tiger Balsam griffbereit. Er kühlt den Stich und neutralisiert sehr gut das Jucken.

Abkühlung für Deinen Körper

Das schöne SonnenBaden

Es ist enorm wichtig, gut auf den eigenen Körper hören und nur so lange in der prallen Sonne zu bleiben, wie es die Haut verträgt.
Mein Tipp: der Drucktest. Wenn Du mit einem Finger 1-2 Sekunden auf Deine Haut drückst, sollte sie danach nicht hell sein. Ist sie jedoch sehr hell, ist die Haut schon überreizt und Du solltest unbedingt in den Schatten gehen.

Sonnenbrand ist extremer Stress für Dein Immunsystem. Bleibst Du trotzdem in der Sonne, kann es zu einem Hitzschlag kommen und der kann sehr gefährlich sein.

Meine Alternativen zu herkömmlichen Sonnencremes, die bei mir Allergien auslösen, weil sie voller aggressiver Chemie sind (z.B. Konservierungsmittel):

  • richtig gute Bio-SonnenPflege ohne schädliche Chemie
  • gute Feuchtigkeitscreme z.B. mit Lavendel und Aloe Vera
  • gute Öle wie z.B. Haselnussöl in Bioqualität

Wichtig: Keine Zitrusöle auf der Haut in der Sonne, denn sie werden phototoxisch! Das bedeutet, dass Deine Haut z.B. allergisch reagieren kann (Sonnenallergie) oder leichter Sonnenbrand bekommt.

Einfache Tipps um den Körper zu kühlen

  1. Ab und zu kurz duschen – aber nicht zu kalt, sonst muss der Körper wieder nachwärmen! Am besten in einer Temperatur, die Du als kühlend, doch nicht als richtig kalt empfindest.
  2. Es gibt mittlerweile Bio-Kühlgele, die ätherische Öle und andere natürliche Substanzen enthalten, die kühlen und die Haut pflegen. Ein Beispiel: https://naturvit.at/produkt/naturvit-msm-kuehlgel-mit-teufelskralle-und-bio-minze/
  3. Thermalsprays helfen, die Haut zu beruhigen, zu kühlen und mit Mineralstoffen zu versorgen, die sie schützen. Das gilt auch für intensive Kälte. Im Sommer kannst Du das Spray zusätzlich in den Kühlschrank stellen und Dich immer wieder damit einsprühen. Bitte achte auch hier auf eine gute Qualität ohne chemische Zusätze.
  4. Kühles Wasser über die Handgelenke laufen lassen. Diese sehr empfindsame Stelle reguliert die Wärme des Körpers.
  5. Nasse Tücher vor den Ventilator hängen. Dadurch entsteht ein feiner, kühlender Nebel.
  6. Pfefferminzöl unter den Fußsohlen, auf den Nacken, die Stirn, die Handgelenke und Schläfen, da es eine klärende und kühlende Wirkung hat. Bitte vorsichtig mit Augen und Schleimhäuten, die es reizen könnte.
  7. Fußbäder mit Basenbade-Pulver, Natron oder Meersalz.
  8. Sauna als Training für die Gefässe und für alle Temperaturen.

Ernährung in Hitzephasen

  1. Morgens auf nüchternen Magen eine frisch gepresste Zitrone mit möglichst wenig Wasser (und wenn, dann niemals heißes Wasser, denn das vernichtet die Vitamine). Tagsüber kannst Du Zitronenwasser mit Minze genießen, was innerlich herrlich kühlt. Bitte in Zimmertemperatur.
  2. Salbeitee gleicht Temperaturen aus und hilft bei Entzündungen. Im Sommer am besten lauwarm trinken und gern auch in Kombination mit anderen kühlenden Kräutern – sie unten.
  3. Pfefferminztee kühlt ganz wundervoll. Bitte ohne Zucker trinken, denn im Sommer ist Zucker noch anstrengender für den Körper zu entgiften als in entspannten Klimaphasen.

Kühlendes Obst und Gemüse essen

Generell kühlen alle stark wasserhaltigen Pflanzen den Körper gut und das meiste Obst – besonders aus südlichen Ländern – wirkt kühlend. Hier einige Beispiele:

Gemüse: Gurken, Salat, Tomaten, Spargel, Sellerie und bittere Kräuter und Gemüse wie z.B. Chicorée  und Löwenzahn
Obst: Zitrusfrüchte, Ananas, Äpfel, Wassermelone und Beeren. Kokoswasser ist reinigend, enthält viele Elektrolyte und kühlt.

Kräuter & Gewürze: Kurkuma, Dill, Minze, Kamille, Koriander, Kresse, Pfefferminze, Rose, Salbei.

Auch Joghurt kühlt sehr gut, was an den Bakterien liegt, die ihn umwandeln. Als Veganerin liebe ich Kokosjoghurt sehr und esse ihn fast täglich mit Obst, Nüssen und Trockenfrüchten.

Generell ist Rohkost, wenn man es verträgt, im Sommer eine sehr gute Alternative zu fettigen, gekochten und übersalzenden oder stark gesüßten Speisen. Solltest Du es nicht so gut vertragen, liegt es meistens an den dafür fehlenden Darmbakterien – siehe mein Blogbeitrag: https://www.sonja-ariel.com/informationen-zu-vegan-rohkost/. Dann kannst Du z.B. frisch gepresste Säfte trinken, da sie weniger Ballaststoffe enthalten, Dir jedoch sehr viele gesunde Stoffe zur Kühlung und für Deine Gesundheit schenken.

WICHTIG:
Bitte nicht eiskalt trinken oder essen, sondern lauwarm. Sonst hast Du den gleichen Effekt wie bei einer eiskalten Dusche. Im ersten Moment ist es herrlich, danach ist Dir noch heißer, weil der Körper sich sofort wieder aufwärmen muss.

Innere Einstellung zu Hitze macht den Unterschied

Solange Du gegen etwas ankämpfst, jammerst und schimpfst, wird es schlimmer. Das gilt auch für das Wetter. So kann Dir bei innerer Gegenwehr die Hitze noch unerträglicher und belastender werden. Sobald Du sie annimmst und auf Deine körperlichen Bedürfnisse achtest, nimmt es dem ganzen das Leidvolle und Schwere.
Das gilt für alles im Leben.

Ein schöner Tipp aus meiner Community:
An Schnee und Winter denken! Das bewirkt ein mentales Abkühlen, das sich auf den gesamten Körper auswirkt.

Du kannst Dich auch in einer Meditation mit der Sonne verbinden und ihre Kraft einladen. Damit öffnest Du Dich für all die wundervollen, heilsamen und lebensfördernden Aspekte des wichtigen Sonnenlichtes und seiner Wärme

Ich wünsche Dir von Herzen ganz viel Freude am Sommer und zu allen Zeiten Deines Lebens!

In Liebe – Deine Sonja Ariel

Wenn Du kraftvolle Unterstützung in Krisenzeiten brauchst, findest Du hier mein „PowerHandbuch für Krisenzeiten“: https://bit.ly/Krisen-Handbuch

Darüber hinaus kannst Du Dich von mir auch hier inspirieren lassen:

Darüber hinaus kannst Du Dich von mir auch hier inspirieren lassen:

Weil mir das Leben aller Menschen ebenso am Herzen liegt wie mein eigenes.

Hier auf meiner Webseite findest Du all meine Angebote.
Lass es mich bitte wissen, wenn ich Dir persönlich helfen kann (mail@sonja-ariel.com).

Von Herzen das Beste für Dich! 

In Liebe – Sonja Ariel von Staden