Mein neuer Lieblings-Pflaumenkuchen!

Seit Anfang Juli 2018 ernähre ich mich – neben meiner veganen Rohkost – nun bewusst low carb mit dem Wunsch, die Ketose zu erreichen – also durch wenig Kohlenhydrate und dafür mehr gesunde Pflanzenfette vom Zuckerstoffwechsel in den Fettstoffwechsel zu kommen (mehr Infos dazu findest Du im Internet – ich werde später wahrscheinlich in einem eigenen Artikel dazu schreiben). Ich esse also seit aktuell fast drei Wochen sehr wenig Kohlenhydrate, dafür mehr pflanzliche Fette, Öle und Proteine. Mir bekommt diese Ernährung erstaunlich gut, deshalb möchte ich sie noch eine zeitlang fortsetzen.

Im Zuge dessen wollte ich aus Pflaumen, die ich geschenkt bekam, gerne einen leckeren Kuchen backen, der eben möglichst vegan, gesund, lecker und kohlenhydratarm ist. Mir fiel der Quark-Öl-Teig wieder ein, den meine Mutter früher gern gebacken hatte. Ich forschte nach veganen Rezepten und wandelte das beste nach meinen Wünschen ab.

Das Ergebnis ist so lecker, dass ich es Dir gerne weitergeben möchte. Bitte beachte, dass dieses Rezept wegen der Nüsse mehr Kalorien enthält als bei einem normalen Quark-Öl-Teig. Solltest Du abnehmen wollen, ohne eine ketogene Ernährung machen zu wollen, solltest Du lieber statt Nussmehl im Teig und in den Streuseln ein normales Mehl wie z.B. Vollkorn-Dinkelmehl verwenden. 🙂

Zutaten – ergeben ein Backblech

Für den Teig:

  • 325 g Nussmehl (z.B. Kokos/Mandeln/Walnüsse)
  • je 2 El Chia & Leinsamen geschrotet
  • 50 g Erythritol
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 225 g Sojajoghurt
  • 100 ml Öl, z.B. Kokosöl oder Sonnenblumenöl
  • 1/4 TL gemahlene Vanille

Belag:

  • 1000-1500 g Pflaumen (je nach Lust und Laune)
  • 2 EL Erythritol
  • so viel Zimt wie Du magst
  • ein paar EL geschälte Hanfsamen, wenn gewünscht

Streusel:

  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 100 g Walnüsse gemahlen
  • 80 g Erythritol
  • 80 g Kokosöl
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Chiasamen

Zubereitung:

  1. Die Pflaumen entkernen und vierteln. Wenn Du sie lieber sehr saftig magst, kannst Du auch Hälften nehmen.
  2. Den Backofen auf 180° C vorheizen.
  3. Alle Teig-Zutaten kurz zu einer glatten Creme verkneten. Auf einen Bogen Backpapier geben und mit einem Spatel oder Löffeln glatt verstreichen. Der Teig sollte mind. einen halben Zentimeter hoch sein, damit Du die Pflaumen leicht hineindrücken kannst und der Boden trotzdem stabil bleibt.
  4. Die Pflaumen darauf reihenweise auf dem Boden verteilen und leicht andrücken.
  5. Mit Hanfsamen und etwas Zimt und Erythritol bestreuen.
  6. Streusel zubereiten und krümelig über den Kuchen verteilen.
  7. Im Backofen auf mittlerer Schiene für ca. 40 Minuten backen, bis die Ränder und die Streusel dunkelgoldbraun sind. Auf einem Rost auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

Du kannst dazu auch vegane Sahne genießen, doch der Kuchen ist so saftig und gehaltvoll, dass es auch ohne geht.

Der Kuchen ist einfach herrlich so ganz ohne tierische Produkte und gut dazu geeignet, auch nicht-Veganer zu überzeugen.

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen!

Himmlische Grüße aus Mallorca – Deine Sonja Ariel

 

Wenn Du Fragen an mich oder Wünsche hast, schreibe mir gerne einen Kommentar!

Viele meiner Tipps für ein schöne, gesundes Leben habe ich in mein Buch „spirituell & ausgebrannt“ geschrieben, das schon vielen Menschen geholfen hat, ihr Leben auf umfassende Weise besser zu gestalten. Hier findest Du alle Infos dazu: https://www.sonja-ariel.com/produkte/spirituel_und_ausgebrannt/

Darüber hinaus kannst Du Dich von mir auch hier inspirieren lassen:

Büchern (www.sonja-ariel.com/inspiration/)
Seminaren & Vorträgen (www.sonja-ariel.com/events)
in den sozialen Medien (Facebook, YouTube, Instagram)
mit persönlich in Beratungen (www.sonja-ariel.com/beratung).
Weil mir das Leben aller Menschen ebenso am Herzen liegt wie mein eigenes.

Hier auf meiner Webseite findest Du all meine Angebote.
Lass es mich bitte wissen, wenn ich Dir persönlich helfen kann (mail@sonja-ariel.com).

Von Herzen das Beste für Dich! 

In Liebe – Sonja Ariel von Staden

Und hier noch ein paar Bücher & Filme  für Einsteiger in eine gesunde, natürliche Ernährung:

Dr. Rüdiger Dahlke: „peacefood“: http://amzn.to/2DdPOR6

Felix Klemme: “ Natürlich essen: Das ganzheitliche Ernährungskonzept“:  http://amzn.to/2nwxs2U

Veronika Pachala: „Schnell und gesund kochen“: http://amzn.to/2E3FmuW

Patrick Bolk: „Ab heute vegan: So klappt dein Umstieg. Ein Wegweiser durch den veganen Alltag“: http://amzn.to/2DuLg5v

Gabriele Lendle: „Ab jetzt vegan! Über 140 Rezepte: Gesund essen ohne tierische Produkte“: http://amzn.to/2B27GbA

DVD „The End of Meat – Eine Welt ohne Fleisch“: http://amzn.to/2Djirvu

DVD „Hope for All. Unsere Nahrung – Unsere Hoffnung“: http://amzn.to/2EK2yep

DVD Vortrag „Vegan essen“ von Dr. Rüdiger Dahlke: http://amzn.to/2DzbaFc

Lars Peter & Alexandra Lueg: DVD „Endlich Vegan – Einfach gesund & schlank“: http://amzn.to/2r66KmW

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.