Mein Leben verändert sich seit 14 Monaten intensiv und radikal. Darüber habe ich in meinen voran gegangenen Blogs schon berichtet. Mittlerweile habe ich eine Fastenkur und fünf vegane Rohkostwochen hinter mir. Mein Körper transformiert sich auf allen Ebenen. So langsam entgifte ich in Tiefen, die ich nicht für möglich hielt. Es fühlt sich an, als hätte ich mein Leben lang zwischen Haut und Muskeln eine dicke Schicht aus Schleim, Schlacke und Gift mit mir herum getragen. Hört sich eklig an, ja. Umso schöner ist es, dass diese Schicht nun so gut wie fort ist! Diese Schicht war eine Mischung aus extrem zerstörerischer Ernährung in den ersten 30 Jahren meines Lebens und alten Emotionen, die ich nicht loslassen konnte. Meine Vergangenheit hing mir im wahrsten Sinne in allen Zellen fest und gärte vor sich hin, so dass sie mein Leben permanent vergiftete. Ich habe mich schon lange meiner optimalen Lebensveränderung gewidmet und nun grabe ich den letzten Mist aus den tiefen Ecken meines Körpers und meines Unterbewusstseins.

Next level!

Jetzt ist es an der Zeit, eine neue Stufe meiner Entwicklung ganz bewusst empor zu steigen. Im Grunde ist diese Metapher Quatsch, denn was wirklich ansteigt ist meine Energie und Schwingung während meiner kontinuierlichen Lebensveränderung und -Optimierung. Sobald man körperlich entgiftet und mental loslässt, befreit man sich aus alten Ketten und Fesseln. Wieder wird das Leben leichter und klarer. Entscheidungen sind schneller getroffen, Inspirationen kommen klarer durch und die Intuition führt uns auf neue Wege. Der Körper befreit sich ebenfalls und die pure Lebenskraft strahlt durch jede Pore in die Welt.
Es ist bemerkenswert, dass die Menschen, denen ich begegne, mich trotz meines aktuellen Fastens als strahlend empfinden (obwohl ich spüre, wie die Entgiftung meine Haut fahl werden lässt – was ja immer nur kurzfristig ist).

Was bedeutet nun diese Lebensveränderung für mich?

Nach 16 Jahren, in denen ich mich vorwiegend sehr spirituellen Themen gewidmet habe – Engeln, Einhörnern und vielem Schönen mehr –  möchte ich nun verstärkt meine Fähigkeiten als LebensOptimiererin zur Verfügung stellen und mich noch intensiver der Persönlichkeitsentwicklung zuwenden. Ich bin sozusagen mein bestes Beispiel dafür, dass es egal ist, wie krank, depressiv oder lebensmüde man ist, etwas Großartiges aus seinem Leben machen kann.
Natürlich mache ich es auf meine eigene Weise. Mit Humor, Philosophie, mit Händen und Füßen und einfach viel Spaß!

Natürlich werde ich meine Gefühle und Erfahrungen auch weiterhin als Malerin und Autorin umsetzen, denn das ist mir ein Grundbedürfnis, ohne das ich nie sein will!

Außerdem möchte ich weiterhin dazu beitragen, dass diese Erde mit allen Tieren, Menschen und Pflanzen wieder zu dem Paradies wird, das sie einst war. Auch und ganz besonders für die “zivilisierte” Welt, die so sehr die Verbindung zur Natur und Natürlichkeit verloren hat. Ich möchte ein Bindeglied sein, das alle wichtigen Bereiche des Lebens in Balance und Harmonie bringt. Auf einfache und leichte Weise. Denn das Leben ist aktuell sowieso viel zu komplex und kompliziert.

Wie geht es weiter?

Im Moment informiere ich mich übergreifend auf vielen Ebenen, was die neusten Erkenntnisse der ganzheitlichen, neuen Wissenschaften sind. In erster Linie um meine persönliche Lebensveränderung weiter voran zu bringen und auszuprobieren, was ich lerne. Damit ich DICH und hoffentlich viele andere Menschen  in Zukunft noch besser inspirieren kann. Dazu habe ich auch gerade ein persönliches Video gemacht: https://youtu.be/eSTcpYQp-gQ

Hier in meinem Blog, auf YouTube (bit.ly/1qrRJ4O), auf Facebook (bit.ly/2bDTlKy) und sehr gern auch persönlich.

Lass uns gemeinsam einen ganz klaren, bewussten Schritt ein eine Zukunft tun, die voller Liebe, Frieden und ein achtsames Miteinander ist. Eine Zukunft, die voller Respekt für die Erde und ihre Bewohner ist. Wir können das, da bin ich sicher. Und wir können es JETZT.Ich bleibe dran und freue mich über jeden Menschen, der mitmacht.

Sei von Herzen gegrüßt. Danke für Deine Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Wenn Du möchtest, hinterlasse einen Kommentar oder besuche mich auf einer meiner anderen Seiten. Ich freue mich auf Dich!

In Liebe – Deine Sonja Ariel
Mallorca, am 9.12. 2017

 

Viele meiner Tipps für ein schöne, gesundes Leben habe ich in mein Buch „spirituell & ausgebrannt“ geschrieben, das schon vielen Menschen geholfen hat, ihr Leben auf umfassende Weise besser zu gestalten. Hier findest Du alle Infos dazu: https://www.sonja-ariel.com/produkte/spirituel_und_ausgebrannt/

Soeben habe ich ein spontanes Video zum Thema “Veränderung – bitte mit Geduld und Information” gemacht. Dieses Thema ist mir sehr wichtig, da ich seit über 16 Jahren als Wegbegleiterin und Beraterin schon sehr vielen Menschen Impulse für ein neues Leben gebe. In meinem Video erkläre ich kurz, wie ich darüber denke:

Nachhaltige Veränderungen passieren vor allem dann, wenn wir uns Zeit dafür nehmen. Ich meine nicht die großen Krisen, in die wir vermeintlich unfreiwillig stürzen, sondern klare Entscheidungen für ein besseres, glücklicheres Leben. Dafür brauchen wir Ruhe, Klarheit und eine gute Vorbereitung. Das gilt für alle Aspekte: Gesundheit, eine neue Heimat, Erfolg, eine erfüllte Partnerschaft uvm. Dazu möchte ich meine persönlichen Erkenntnisse mit Dir teilen, denn ich habe mein Leben seit 2002 so radikal auf allen Ebenen verändert, dass ich mittlerweile Expertin für Transformation bin.

Sinnvolle Veränderung mit Leichtigkeit & Erfolg gestalten

Mallorca

Veränderung ist die Basis für ein erfülltes Leben.
Das Leben will sich entwickeln. Dafür sind wir hier auf der Erde. Es geht nicht darum, irgendwie zu funktionieren und die Zeit hier abzusitzen. Es geht darum, glücklich zu sein! Deshalb kannst Du täglich dazu lernen, kannst Dich entfalten, die Welt entdecken und immer wieder neue Facetten Deines Selbst kennenlernen. Das macht Spaß, wenn man es mal verstanden hat, wie wichtig es ist!

Veränderung ist positiv.
Viele Menschen haben Angst vor Veränderung. Gerade im mitteleuropäischen Raum wird darauf hingearbeitet, möglichst viel Sicherheit zu erschaffen. Doch das ist pure Illusion, an der viele Menschen viel Geld verdienen. Das Leben ist von Anfang bis Ende ein Risiko – und genau deshalb so wundervoll! Stagnation ist nicht vorgesehen. Sie macht krank, depressiv und laugt aus.

Kontinuierliche Veränderung ist, wie oben beschrieben, ein fundamentaler, natürlicher Effekt, gegen den man zwar ankämpfen kann – mit Verzweiflung, Drogen, Betäubungsmitteln wie TV oder indem man die Decke über den Kopf zieht, doch das wird nicht verhindern, dass sich Deine Seelen entfalten und dazu lernen will. Statt gegen Deinen eigenen Lebensstrom anzuschwimmen, kannst Du lernen, Dich ihm hinzugeben und auf Dich und das Leben zu vertrauen.

Veränderung macht Spaß.
Wenn Du diese einfachen Wahrheit verinnerlicht hast – mit Herz & Verstand – kommst Du in den Modus der Freude. Du kannst dann all die vielen neuen, schönen Menschen, Dinge und Ereignisse genießen, die Dir das Leben täglich schenkt. Und Freude ist neben der Liebe die höchste Schwingung, die Du auf dieser Erde aufbauen kannst. Je mehr Du Dich an Dir selber und dem Leben erfreust, desto höher ist Deine Energie und desto mehr Wunder und Geschenke ziehst Du in Dein Leben. Das ist kein spiritueller Hokuspokus, sondern geprüft und positiv umgesetzt von tausenden, wenn nicht Million von Menschen!

Zusätzlich wird es wirklich leicht, wenn Du Dich glasklar für Dein Ziel entscheidest und es  mit allen Sinnen spürst! Zum Thema “Entscheidung” habe ich auch einen Blogbeitrag gemacht: https://www.sonja-ariel.com/klare-entscheidungen-bringen-erfolg-gesundheit-und-glueck/

Veränderung brauchen gute Vorbereitung, damit sie nachhaltig und effektiv wirken können.
Wenn Du also eine Veränderung in Deinem Leben machen möchtest – egal ob gesundheitlich, mental oder beruflich, ist es wichtig, dass Du Dich vorbereitest. Indem Du Dir überlegst, warum Du diese Veränderung willst und brauchst. Schreib es auf! Dann wird es kraftvoller und Du kannst es immer wieder nachlesen, wenn Du den Mut verlierst oder zweifelst – was ganz normal ist, aber Dich nicht behindern sollte.
Das Internet ist voller Informationen. Es gibt Millionen  von Ratgebern, Bücher, Beratern etc. Richte Dich darauf aus, das für Dich Beste zu finden und höre dann auf Dein Herz, ob die Infos zu Dir passen. Wenn nicht – raus damit. Belaste Dich nicht zu sehr, sondern finde Dein gutes Maß, das Dich weiterbringt.

Bild: LiebesTransformation - von Sonja Ariel von Staden

Veränderung braucht Zeit und Geduld.
Ja, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Geduld rar geworden ist in dieser ultraschnellen Gesellschaft. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir wieder lernen, uns zu endschleunigen! Wir brauchen Zeit, um Gutes für uns und die Welt zu tun. Niemand zwingt uns, alles sofort richtig zu machen. Ich liebe den Spruch: “Gut Ding will Weile haben” – weil er stimmt! Ob es Heilung ist, Lernen, Entfalten oder neue Wege gehen – alles braucht das richtige Maß an Zeit und Ruhe. Und Energie. Schenk Dir diese Dinge, dann wird die Veränderung, die Du Dir wünschst, auch richtig in Deinem System verankert und Du kippst nicht bei dem kleinsten Gegenwind wieder um. Stabile, kraftvolle Transformation ist großartig und Du wirst stolz auf Dich sein, wenn Du zurück blickst.

Wenn Du Unterstützung bei Deinen persönlichen Veränderungen brauchst (persönlich auf Mallorca oder via Telefon/Skype), kannst Du mich gerne anschreiben für eine individuelle Beratung: mail@sonja-ariel.com

Nun wünsche ich Dir von Herzen viel Kraft für alles, was noch vor Dir liegt. Je dankbarer Du für das bist, was war und jetzt ist, desto schöner wird Deine Zukunft sein. Viel Freude dabei und herzliche Grüße aus Mallorca!

Deine Sonja Ariel 

Mehr zum Thema “Veränderung” und “persönliche Entfaltung” findest Du in meinen Büchern: https://www.sonja-ariel.com/inspiration/
Und auf meinem Youtube-Kanal: bit.ly/1qrRJ4O

Du kannst Dich auch gerne für meinen Newsletter eintragen – siehe unten! 🙂

Klingt wie ein neuer Werbeslogan… und in gewisser Weise möchte ich heute Werbung für eine Kraft machen, die wir immer wieder unterschätzen oder gar vergessen haben:  klare Entscheidungen. Sie sind ein bewusster Akt eines bewussten Geistes.

Anders als die vielen Dutzend Entscheidungen, die Du täglich unbewusst triffst – z.B. Dir die Zähne zu putzen, zu duschen, zur Arbeit zu gehen oder zu essen.

Eine bewusste Entscheidung scheidet (daher das Wort) das Eine vom Anderen. Mit so einem bewussten inneren Vorgang kannst Du abwägen, was wirklich wichtig für Dich ist.

Was macht eine klare, bewusste Entscheidung so wertvoll?

  1. Du bist achtsam und präsent.
  2. Du wägst sorgfältig ab, was gut für Dich ist und was nicht.
  3. Du sorgst gut für Dich.
  4. Du richtest Deinen Fokus glasklar auf Dein echtes Ziel aus.

Der Effekt: Dein Leben verändert sich nachhaltig. Du erreichst Deine Ziele besser und leichter. Du jammerst nicht mehr über die vermeintlichen „Zufälle“, die Dich stolpern lassen. Denn Du kannst Dich immer wieder daran erinnern, dass Du genau das gewollt hast und somit auch jedes Hindernis nur eine Trainingsübung auf Deinem Weg ist, die Dich stärker macht.

Je klarer und bewusster Du Entscheidungen triffst, desto stabiler bist Du im Leben. Du hast mehr Wertschätzung für Deine großen und auch die kleinen Erfolge, bist ausgeglichener und entspannter. Dein Körper ist nicht mehr so gestresst und kann sich viel leichter ausbalancieren, was Dir deutlich mehr Gesundheit schenkt. Was auch immer Du tust, um Deinen Lebensunterhalt zu finanzieren, bekommt mehr Schwung und wird erfolgreicher. Deine Beziehungen zu Deinen Mitmenschen werden sich ebenfalls verändern, denn Du entscheidest klar, wer zu Dir passt und wer nicht. Diejenigen, die Du in Deinem nahen Umfeld haben möchtest, bekommen mehr Aufmerksamkeit von Dir, was Deine Beziehungen verbessert und nährt.

Jede Entscheidung formt Dein Leben und letztlich damit auch Dich selber. Sie helfen Dir, Dich immer weiter zu dem Menschen zu entwickeln, der Du wirklich bist: ein schöpferisches, ganzheitliches und wundervolles Wesen, das hier auf diesem schönen Planeten das Spiel des Lebens genießen kann.

Mit etwas Übung wirst Du immer schneller immer klarere Entscheidungen treffen. Genieße die Resultate!

Passend zu diesem Blogbeitrag habe ich auch ein kurzes, spontanes Video gedreht:

Viel Spaß bei allem was Du machst und herzliche Grüße aus Mallorca!

Deine Sonja Ariel

www.sonja-ariel.com

Jäger & Sammler

Loszulassen scheint eines der tragenden Lebensthemen der Menschen zu sein. Vermutlich kommt das ewige und oft exzessive Sammeln von Menschen, Dingen und Erinnerungen aus unserer Frühgeschichte. Bevor der Mensch zum Jäger wurde war er Sammler. Doch ich vermute, dass es unseren Vorfahren wegen ihres Nomadenlebens in der Steppe nicht auf einen großen Vorrat sondern allein auf das Sattwerden ankam. Erst als man sich in Höhlen vor Feinden zu schützen versuchte, konnten Vorräte angelegt werden – und der Schlamassel begann. Auch wenn es selbstverständlich erst einmal ein großer Segen war, für Zeiten des Mangels genug im Lager zu haben, so hat sich das Anhäufen von “MEHR” in unserer heutigen Zeit verselbständigt – und macht viele Menschen krank. Leider nicht sehr offensichtlich, sondern subtil.

So fällt es kaum jemandem auf, dass anhaltender und intensiver Konsum unsere “zivilisierte” Welt verrohen lässt. Es wird nach mehr Geld, Statussymbolen, Erfolg und Macht gegiert und gejagt, statt Wert auf einen liebevollen, respektvollen und nährenden Umgang mit unseren Mitmenschen und dem schönen Erdenrund zu pflegen, auf dem sich das ganze Leben abspielt. Die Werbung unterstützt den Konsum selbstverständlich und gaukelt uns vor, dass wir mit MEHR von allem glücklicher sind. Funktioniert leider nicht…

Was tun?
Loslassen hilft.

Als Erstes sollten wir den Gedanken loslassen, dass wir all das Zeug wirklich brauchen.
Als Zweites können wir in unseren Kopf und unser Herz schauen, ob wir all die alten Emotionen (mit negativen Ereignissen verbundene Erinnerungen samt Gefühle) festhalten oder entrümpeln wollen.
Als Drittes können wir uns all die Menschen um uns herum anschauen und uns fragen, wer uns wirklich liebt und gut tut.
Alleine diese drei Handlungen schenken enorm viel neuen Raum, frische Energie und Entspannung.

 

Ganz einfach. Zu einfach? Solche simplen Gedanken sollen helfen, heilen, glücklich machen? Ja, sorry, so ist es.

Auch das Konzept von “je komplizierter desto besser” gilt es loszulassen. Was die meisten Menschen glücklicher machen kann ist eine Rückkehr zu unserer echten Natürlichkeit. Das funktioniert mit der simplen Powerfrage* “Was brauche ich wirklich, um glücklich zu sein?”
Alleine schon dieser einfache Gedanke kann alles in uns und um uns in ein neues Gleichgewicht bringen. In eine neue Ordnung und Klarheit. Denn die meisten Probleme im Leben treten auf, wenn wir alles zu komplex und kompliziert machen.

Bewusstes Fühlen, Denken & Handeln

Loszulassen ist ein Akt des bewussten Handelns im Einklang mit dem Herzen und dem Verstand. Es ist ein Akt der Weiterentwicklung, den meines Erachtens unserer ganzen Spezies gut täte. Auf individuelle Weise, doch im Einklang mit allem, was uns umgibt. Zum Wohle aller Beteiligten im besten Falle.

Ich persönlich habe mein ganzes Leben lang loslassen dürfen. Hat es mich in den ersten 30 Jahre verrückt gemacht, ständig Menschen, Wohnraum und andere scheinbar lebenswichtige Dinge loszulassen, so genieße ich es jetzt – mehr oder weniger – immer mehr. Ich spüre teilweise noch leise Trauer, Traurigkeit oder Wehmut, wenn ich Abschied nehme von Menschen, Orten, Dingen und Komfortzonen, doch dieser kleine Schmerz dauert dann nur noch wenige Stunden oder Tage. Wenn ich mir diesen sanften Schmerz bewusst mache, kann ich ihn ebenfalls liebevoll verabschieden.

Das letzte Jahr hat mir gezeigt, dass meine Erkenntnisse fruchten. Ich habe meine Ehe und damit meinen geliebten Mann losgelassen, weil wir alles ausgeschöpft hatten, was wir uns gegenseitig schenken und lehren konnten. Die Liebe bleibt, doch die Unterschiede zwischen uns und die daraus resultierenden Kompromisse machten eine bewusste, liebevolle Trennung nötig. Ich habe vor fünf Jahren mein Leben in Deutschland losgelassen und bin nach Ibiza ausgewandert – ein starker Prozess mit vielen Auswirkungen. Im April bin ich dann nach Mallorca umgezogen – ganz alleine, ohne die Insel und einen Menschen dort richtig zu kennen. Neuanfang pur. Doch es bringt mich nun alles zurück zu mir – zu meinen Wurzeln, meinen Bedürfnissen und meiner Klarheit. Genial.

Mittlerweile denke ich nicht mehr über das Loslassen nach, sondern habe es in meinen Alltag integriert. Denn je weniger ich mich in einem Gefühl verbeisse, desto leichter ist mein Leben. Und Leichtigkeit ist neben Gesundheit und Genuss ein großes Ziel für mich.

Passend zu diesem wichtigen Thema habe ich ein Sternentor gemalt (Hauptbild zu diesem Artikel), dessen Botschaft ebenfalls sehr hilfreich ist. Du findest sie hier: http://bit.ly/2luGsqX

Somit hoffe ich, dass dieser kleine Artikel eine Inspiration für Dich ist, das Loslassen endlich zu lieben, statt es abzulehnen. Es ist ein Akt der Selbstliebe und etwas ganz Natürliches. Lass es uns genießen!

Von Herzen – Sonja Ariel von Staden
Port D’Andratx – Mallorca

www.sonjaariel.com

*www.powerfragen.de / Foto: Sonja Juni 2017 – von Nicole Terstappen